Sie sind hier: ..:: Home ::..

About

About me


Wie alles begann...

Mitte der 60er geboren in Osnabrück...
Abi, Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften...
und noch ein Studium hinterher...Literatur und Kunstgeschichte...

… um meine Studien zu finanzieren entstanden Anfang der 80er Jahre "nebenbei" vereinzelte Entwürfe und Objekte, die dem experimentellen Modebereich zugeordnet werden konnten und als Hybrid zwischen Skulptur und Schmuckobjekt den Weg in erste Austellungen und Galerien fanden ... das ist auch etwa der selbe Zeitraum in dem meine ersten erotischen Schmuckstücke das Licht der Welt erblickten …. 1984 eröffnete ich meine ersten Austellungsräume und professionelle Werkstatt in Osnabrück ... war aber irgendwie nicht der richtige Zeitpunkt noch der perfekte Standort für diese etwas speziellen Artikel ?! …. also ernährten mich eher meine „Nebenaktivitäten“, wie ein Antiquariat, meine Galerie für Kunst des 20.Jahrhunderts ...ich gestaltete Inneneinrichtungen von Gastronomieprojekten + kreierte Ladengestaltungen ... und irgendwie hielten mich auch meine Tätigkeiten als freiberuflicher Fotograf und Musiker in verschiedenen Bands und Studios über Wasser ...

... 1987 meine ersten Galerieausstellungen eigener Fotoarbeiten...und dann immer wieder mal in loser Reihenfolge bis zu meiner letzten Ausstellung in Antwerpen 2004 ... zu viele Vernissagen in den 90er Jahren haben mir die Lust daran genommen, weiter meine Fotos über Galerien zu vertreiben und seit 2005 sind meine Fotoarbeiten nur noch direkt über mich zu beziehen.

... 1988 folgte der Umzug in mein Atelier in Brüssel… 1992 nach Paris…

seit Ende der 90er bin ich Teilzeit Kölner ... mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Schmuckdesign, Accessoirdesign und Medienkunst... und pendele zwischen meiner Wohnung in Osnabrück und meinen Showrooms und Ateliers in Brüssel in der Rue Blaes ... in Antwerpen im Lombardenvest…und Köln... ( und irgendwie hab ich auch noch `nen Koffer in Paris + Amsterdam:-)

About my work

... Die Vielzahl der unterschiedlichen Projekte mag auf den ersten Blick verwirren ... erklärt sich aber durch eine 25 jährige kontinuierliche Weiterentwicklung und Ausdehnung meiner Interessensgebiete innerhalb der Themen: Formgebung, Design, Kunst + Fotografie ... und natürlich durch die anhaltende Neugier auf spannende neue Projekte bei denen nicht " form follows function " im Vordergrund steht, sondern Formgebung eher durch konzeptuelle oder subjektive Sichtweisen bestimmt wird ...

Also ... Design ? .. Kunst ? .. Beides oder gar nichts ?? ... oder gar Kunsthandwerk ...
äähm... Sicherlich auf den Ersten Blick schwierig einzuordnen für andere ... aber mit Schubladen habe ich schon immer Schwierigkeiten gehabt.

Nur allein damit sich meine Objekte besser verkaufen, möchte ich nicht mit einer gefälligen Formensprache sprechen oder deswegen "schönes Kunsthandwerk" schaffen !!
Es sind meine subjektiven Eindrücke, die in meine Entwürfe einfliessen ... Meine Launen, meine Vorlieben, etc. ...
das was ich sagen oder mitteilen möchte soll durch die jeweilige Formgebung ausgedrückt werden ... mit anderen Worten dies ist meine Art zu kommunizieren!


Mal benutze ich den perfekten Handwerker in mir um bei der Herstellung von Objekten, Skulpturen oder Schmuckstücken das zum Ausdruck zu bringen und zu vollenden, was mir am Herzen liegt ... mal muß ich mir mit der Kamera Sekundenbruchstücke aus der Zeit herausreissen um für andere sichtbar und erspürbar zu machen, was in mir oder um mich geschieht ...

... bei einigen meiner Tätigkeiten agiere ich nur als Werkzeug meiner Kunden um als perfekter Handwerker Ihre Vorstellungen / Ideen in Form zu bringen ...

Bei anderen Tätigkeiten nutze ich selber diesen perfekten Handwerker in mir, um meine eigenen Ideen und Konzepte in die Welt zu stzen.

Manchmal sind meine Arbeiten auch nur durch den Zufall inspiriert, wie z. B. die Idee des nebenstehenden Fotoringes...


Der Ursprung dieser Idee war ein Gußkanal, der beim Gießen eines Objektes (versehentlich) entstand und der mir zufällig in die Hände geriet.

Beim Anfassen fiel mir auf, daß eine Ähnlichkeit mit einem Ring gegeben war, bzw. man einen Ring von ähnlicher Art herstellen könnte ...

So entstanden einige erste Skizzen und Entwürfe, um die genaue Richtung meiner Vorstellungen zu visualisieren.

Das Konzept war schnell klar, aber das Design habe ich erst mit der Zeit zum fertigen Endprodukt verfeinert ...



Mit einer echten Grafik/Zeichnung oder echtem Foto ( natürlich archivfest entwickelt! ) ...

... wie es hier rechts im Bild zu sehen ist.

Mehr dazu finden Sie unter der Rubrik Abgebildetes

Zugriffe heute: 6 - gesamt: 24328.